Virtueller Ausflug in das Kölner Planetarium

Nach den anstrengenden letzten Wochen im Distanzlernen, wollte die GGS An den Kaulen ihren Schüler*innen etwas Abwechslung in den Alltag bringen. Und so wurden alle Kinder zu einem virtuellen Ausflug in das Kölner Planetarium eingeladen. Am Montag, 01.02.2021 fand mit dem Student Tim eine anschauliche und abwechslungsreiche Führung statt. Besonders toll daran war, dass Tim im Chat auf die Fragen und Anmerkungen der Schüler*innen einging. Er war begeistert, wie viel sie schon über unser Sternsystem und die Planeten wussten.
Wer die Führung verpasst hat, oder noch einmal anschauen will, ist herzlich eingeladen:
https://youtu.be/-V-RyogzpHs


KIKS Chat - Einführung des neuen schulinternen Messengersystems

Unsere Schule nutzt ab 2021 die Kommunikationsplattform KIKS Chat. Diese wird den Schulen von der Stadt Köln zur Verfügung gestellt. Wenn Sie die Einverständniserklärung zur Nutzung von KIKS Chat abgegeben haben, erhalten Sie von den Klassenlehrer*innen die Zugangsdaten.

Die Webanwendung KIKS Chat funktioniert auf allen Betriebssystemen (Windows, macOS, Linux, iOS, iPadOS, Android), die mit gängigen aktuellen Browsern ausgestattet sind.

In der KIKS Chat-App:

1. Laden Sie die KIKS Chat-App (verfügbar für iOS und Android) im App-Store herunter und installiere sie:

App für iOS

App für Android


2. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein.

3. Anschließend müssen Sie das Verschlüsselungskennwort eingeben.

  1. Oder im Web:

  1. 1. Rufen sie folgenden Link auf: https://app.kiks.koeln/#/start/login und melden sich für KIKS Chat an.
  2. 2. Anschließend müssen Sie das Verschlüsselungskennwort eingeben.



Weihnachtsbräuche in Coronazeiten

Die Weihnachtszeit ist in der Grundschule An den Kaulen immer eine besondere Zeit. Es wird gewichtelt und vorgelesen. Und eigentlich auch gesungen. Aber das darf aufgrund von Corona nur draußen stattfinden.

Aber trotz der besonderen Bedingungen gab es einige Aktionen, um den Kindern die Weihnachtszeit so schön wie möglich zu machen.

Am Montag, 07.12.2020 besuchte der Nikolaus die Kinder. Das ist immer ein besonderes Highlight. Statt alle Kinder im Treppenhaus der Schule zu treffen, nahm sich der Nikolaus die Zeit und besuchte jede Klasse einzeln. Einige Klassen hatten auch ein Gedicht vorbereitet, das sie dem Nikolaus stolz präsentierten. Zum Glück gab es keine Eintragung im Buch des Nikolauses, indem die bösen Kinder stehen! Der Nikolaus Olaf Goebbels ist der GGS An den Kaulen seit vielen Jahren verbunden. Seine Tochter Merle besuchte selbst die Grundschule. Sie macht im nächsten Jahr ihr Abitur und kommt immer noch gerne vorbei. Gemeinsam überreichten sie den Kindern die traditionellen Schokonikolauslollies. Danke für euren Besuch! Wir haben uns sehr gefreut!

Auch in diesem Jahr haben Kinder der Klasse 2a, 2b und 3b den Weihnachtsbaumschmuck für den Weihnachtsbaum der Worringer Filiale der Kreissparkasse Köln-Bonn gebastelt. Leider konnten Sie diesen nicht persönlich vorbeibringen und den Baum schmücken. Als Dankeschön hat die Kreissparkasse dem Förderverein der Schule eine schöne Spende zukommen lassen. Danke auch dafür!

Der Pflanzenhof in Seeberg verlost jedes Jahr Weihnachtsbäume für die Schulen. Wir hatten in diesem Jahr Glück und haben einen Baum gewonnen. Er steht jetzt bunt geschmückt im Eingangsbereich der Schule. Die erste Vorsitzende des Fördervereins Frau Heuwinkel hat den Baum für uns ausgesucht und abgeholt. Vielen Dank!


image0IMG_0544IMG_0602



Einschulungsfeier der neuen I-Dötzchen an der GGS An den Kaulen

So eine Einschulungsfeier wie dieses Jahr hat es an der GGS an den Kaulen noch nie gegeben. Für die neuen Erstklässler*innen war der aufregende Tag, ihr erster Schultag, nun endlich da. Am 13.08.2020 wurden 56 Kinder eingeschult.
Obwohl alles auf die Corona-Hygienevorschriften abgestimmt war, erlebten die Eltern und die Schulneulinge eine festliche Stimmung und fühlten sich willkommen. Frau Jung, die Schulleiterin, begrüßte die neuen Schulkinder und ihre Eltern ganz herzlich. Da die anderen Klassen wegen Coronaschutzmaßnahmen nicht auf die Bühne kommen konnten, um ihre neuen Mitschüler zu begrüßen, gab es eben einen digitalen Videogruß und ein englisches Lied, das auf dem Schulhof und mit dem notwendigen Abstand eingeübt und aufgenommen worden war.
Auch der Gottesdienst konnte nicht wie üblich in der Kirche stattfinden, deshalb war die Kirche in die Schule gekommen. Gemeinsam mit Pfarrer Hoffman-Hanke, Pfarrer der evangelischen Friedensgemeinde, ließen die Familien den Segen und gute Wünsche für die Schulzeit ihren Kindern zukommen. Symbolisch hielten sie dabei ihre Hände über ihre Kinder. Das war ein bewegender Anblick und zeigte, dass die Corona Schutzmaßnahmen auch so manche schönen Momente schaffen können. Die neuen Schüler*innen waren phänomenal. Sie gingen souverän mit allem Ungewohnten um und folgten ihren Klassenlehrerinnen zum ersten Unterricht in die Klassen. Ihre Gesichter strahlten vor Stolz, endlich Schulkinder zu sein. Nicht einmal die Masken konnten das verbergen.

Autorin: Jasmin Mirbach-Schmidt

IMG_0586

Grüße mit Distanz an der GGS An den Kaulen
Es war eine besondere Zeit seit März in der Gemeinschaftsgrundschule An den Kaulen. Viele Wochen konnten die Lehrer*innen die Kinder nicht sehen und in der Schule unterrichten. Um trotzdem in Kontakt mit den Kindern zu bleiben, ließ sich das Kollegium ein paar nette Kleinigkeiten einfallen. So verteilten Lehrerinnen und Lehrer aus beiden Grundschulen die Aufgaben für das Distanzlernen an einem Vormittag in ganz Worringen und auch in Roggendorf. Die Kinder warteten zum Teil schon gespannt darauf und hatten auch Bilder gemalt. Zu Ostern gab es einen Gruß in Form einer Fotocollage. Unter dem Regendach der Schule wurden Botschaften aufgehängt, die man schon aus der Ferne betrachten konnte. Im Internet wurde für jede Klasse ein Padlet eingerichtet. Das ist eine digitale Pinnwand im Internet, die das Kommunizieren und das Arbeiten auf Distanz unterstützt. Letztendlich waren dann aber alle froh, als dann wieder etwas Normalität einkehrte und der Unterricht wieder täglich für alle Schüler*innen stattfand. „Wir hoffen alle, dass das auch nach den Sommerferien so bleibt!“, so Schulleiterin Kathrin Jung.
1b7ba01f-ac31-470b-bc81-41ee8224e5d1

Schulhofaktion 2019 Eltern der GGS und KGS An den Kaulen säubern den Schulhof

Am Samstag, 16.11.2019 war es wie jedes Jahr wieder soweit: Die jährliche Herbstaktion der beiden Worringer Grundschulen startete. Zahlreiche Eltern und Kinder sowie Lehrer waren bei gekommen, um bei strahlendem Sonnenschein die gemeinsamen Schulhöfe und den Schulgarten vom Laub zu befreien und die Eingangsbereiche wieder auf Vordermann zu bringen. In nur drei Stunden wurde dabei der riesige Container mit Laub gefüllt!

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die zu einer erfolgreichen Schulhofaktion beigetragen haben und für die zahlreichen Getränke und Verpflegungsspenden!

Schulhofaktion19

Staatssekretärin Serap Güler besucht INEOS in Kölns erste TuWaS!-Grundschule GGS An den Kaulen
Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, informiert sich am Donnerstag, 7. November 2019, in der Kölner Grundschule GGS An den Kaulen über die Arbeit mit den Experimentiereinheiten der TuWaS!-Initiative.
TuWaS! steht für Technik und Naturwissenschaften an Schulen.  Die Einheiten, die bei den Kindern Interesse an naturwissenschaftlichen Themen fördern sollen, werden in der Schule auch zur Sprachförderung genutzt und sind ein wichtiges Instrument der Integration. Die Schule hat einen hohen Anteil an Kindern mit Migrations- oder Fluchthintergrund. Ermöglicht wird die Arbeit mit „TuWaS!“ durch die Unterstützung von INEOS in Köln, größte „TuWaS!“-Förderin im Rheinland.
Serap Güler zeigt sich beeindruckt von der praktischen Arbeit. „Grundschulen sind Orte, an denen wichtige Voraussetzungen für gelingende Integration geschaffen werden. Projekte wie TuWaS! Köln/Bonn sind hierbei eine tolle Unterstützung, denn sie fördern nicht nur das Interesse an naturwissenschaftlichen Themen, sondern auch die Sprach- und Kommunikationskompetenzen der Kinder", sagt die Staatssekretärin.
Kommissarische Schulleiterin Kathrin Jung freut sich über die kontinuierliche Unterstützung durch den Nachbar INEOS in Köln seit mehr als zehn Jahren: „Die Kooperation mit der INEOS und der IHK zeigt, wie eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule aussehen kann. Wir waren eine der ersten TuWaS!-Schulen im Rheinland und die erste TuWaS!-Schule von INEOS in Köln. Das Projekt ist für uns eine große Bereicherung: Die Schülerinnen und Schüler forschen immer ganz begeistert an den spannenden Themen mit dem tollen Material. Dazu sind das stimmige Konzept und die regelmäßigen Fortbildungen eine große Unterstützung für unsere Lehrkräfte. Außerdem erkennen die Schülerinnen und Schüler dadurch auch die Bedeutung des Unternehmens und der Produkte, die aus den Stoffen hergestellt werden, wie zum Beispiel Spielsteine.“
Dr. Anne-Gret Iturriaga Abarzua, Leiterin Unternehmenskommunikation bei INEOS in Köln, betont die Bedeutung der frühen naturwissenschaftlich-technischen Förderung: „Als weltweit tätiges Unternehmen der Chemiebranche ist für INEOS in Köln die naturwissenschaftliche und technische Frühbildung immens wichtig. Das fabelhafte TuWaS!-Programm begeistert Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Lehrkräfte. Durch nachfragendes Forschen wird das Verständnis von Zusammenhängen erweitert. Wir von INEOS in Köln fördern dieses nachhaltige Konzept seit mehr als zehn Jahren mit großer Begeisterung an inzwischen 36 Schulen im Rheinland.“
Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, würdigt das Engagement von INEOS und vieler anderer Unternehmen im Rahmen von TuWaS!: „Wir haben TuWaS! 2008 ins Rheinland geholt, um Schulen im Unterricht in den MINT-Fächern zu unterstützen und schon früh Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik zu wecken. Heute fördern mehr als 60 Unternehmen auf diese Weise schon 142 Schulen in der Region. Der besondere Dank geht an unsere engagierten Mitgliedsunternehmen, die den Schulen durch ihre Förderung die Teilnahme ermöglichen.“
Bei dem Besuch der Staatssekretärin präsentieren die Kinder der Klasse 2b die Arbeit mit der Experimentiereinheit „Festkörper und Flüssigkeiten“. Dabei untersuchen die Kinder eine Auswahl von Materialien aus dem täglichen Leben. Die Schüler/innen beginnen die Einheit mit der Untersuchung von Festkörpern und sortieren sie anhand selbst gewählter Kriterien. Die Diskussion dieser Kriterien führt zum Konzept von Eigenschaften. Das erworbene Wissen wird dann genutzt, um die Eigenschaften von Flüssigkeiten zu untersuchen. Durch das Vergleichen und Sortieren der Materialien anhand einer Vielzahl von Eigenschaften lernen die Kinder zu klassifizieren – eines der grundlegenden wissenschaftlichen Konzepte.
Zur Beschreibung der Materialien nutzen die Kinder unter anderem eine große Zahl von Wort- und Adjektivkarten. Daher eignet sich die Einheit besonders gut zur Sprachförderung.

Über TuWaS! TuWaS! wurde 2008 von den IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg im Rheinland etabliert. Gemeinsam mit engagierten Unternehmen und Förderern aus der Region unterstützen sie das Projekt. In diesem Schuljahr arbeiten 24.000 Schülerinnen und Schüler in 142 Schulen im Rheinland mit TuWaS! und erleben lebendigen Unterricht in Naturwissenschaften und Technik. TuWaS! ist eine Initiative der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Freien Universität Berlin, die für die inhaltlichen und pädagogischen Konzepte von TuWaS! verantwortlich ist und das Projekt in Köln/Bonn wissenschaftlich begleitet. Weitere Informationen finden Sie unter www.tuwas-koeln-bonn.de



Piethan_IHK_tu_was_Print_0080

Alles Gute für die neuen i-Dötzchen
Schulministerin Yvonne Gebauer besucht die EInschulungsfeier

Die Einschulung ist immer ein ganz besonderer Tag für die neuen Erstklässler und ihre Familien. Und diese Einschulung wurde mit einem prominenten Gast gefeiert: Die Schulministerin Yvonne Gebauer sowie Frau Strenger vom Schulamt der Stadt Köln und der Landtagsabgeordnete Herr Kossiki besuchten die Feier.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche gab ein eine kleine Willkommensfeier in der Aula der Schule.
Die Klassen 2a, 3b und 4a hatten dafür zwei Lieder und ein Gedicht vorbereitet.

Nach der Begrüßung von Frau Jung (Schulleiterin) und Frau Gebauer gingen die Kinder der Waschbärenklasse (Klasse 1a) unter der Leitung von Frau Klingen und der Hasenklasse (1b) unter der Leitung von Frau Keul in die Klassen zum ersten Unterricht.

Währenddessen konnten sich die Eltern und Gäste unter dem Regendach erfrischen. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein (Frau Conrad und Frau Heuwinkel) für die Bewirtung.

Wir wünschen allen Erstklässlern einen guten Start in die Grundschulzeit!

35f366d1-e9ea-4c43-adde-8fa4df4e7724


Worringer Kunstweg 2019
Kunst-AG der GGS An den Kaulen gestaltet mit

Zum vierten Mal fand der Worringer Kunstweg unter der Leitung von Gabriele Kreutzer statt. Zur feierlichen Eröffnung waren zahlreiche Gäste und Kunstinteressierte in das Küchenstudio Jansen zu einer Ausstellung und einem bunten Abend eingeladen.
Eine Schüler-AG aus der Gemeinschaftsgrundschule beteiligte sich auch kreativ. Es wurde ein Schultisch aufgebaut, an dem die Kinder ihre Arbeiten verkaufen konnten. Die Künstlerin Frau Kreuzter hatte die Schüler*innen im Vorfeld mit wertvollen Tipps bei der Gestaltung der Kunstwerke unterstützt und Beteiligt waren Pänz aus den dritten und vierten Klassen.
Sechs Wochen waren in ganz Worringen Werke von insgesamt zehn Künstlern zu sehen. In verschiedenen Geschäften – darunter Apotheken, Sparkassen, Friseure, Restaurants, Arztpraxen und Einzelhandelsgeschäfte – konnte man die Werke der verschiedenen Künstler bewundern. Dabei waren dieses Mal Gabriele und Rainer Kreutzer, Detlef Trucks, Josef Odrowski, Martin Jansen, Barbara Herrlich, Uschi Reufels sowie Marianne, Gudrun und Peter Blumhoff.
Die Verkaufserlöse werden immer zur Hälfte unter dem Moto „Kunst verkaufen und Gutes tun“ gespendet. Die GGS An den Kaulen freute sich sehr über die Unterstützung, die an den Förderverein der Grundschule geht. Frau Seyboth und Frau Klingen, die Lehrerinnen, die die Aktion gemeinsam mit Frau Kreutzer organisiert hatten, nahmen die Spenden gerne entgegen!
Für Herbst ist die nächste gemeinsame Aktion geplant. Es soll ein gemütliches Kaminofenfest mit Glühweinständen und Maronen geben.

worringer-kunstweg


Grootbos Foundation

Förderverein der GGS An den Kaulen spendet Hockeysocken und Ton

Im Rahmen des Grootbos-Tages im letzten Schuljahr sammelten die Schüler*innen der GGS An den Kaulen Spenden für die Kinder in Südafrika. Durch den Verkauf von selbst gebastelten Sachen und Waffeln kam eine schöne Summe zusammen. Im April 2019 war es nun endlich soweit: Frau Prof. Dr. Heuwinkel, die den Kontakt zur Grootbos Foundation hergestellt hatte, reiste nach Südafrika und überbrachte die Spendengelder. Nun konnten endlich die Kniestrümpfe für die Hockeymannschaft angeschafft werden! Außerdem ging ein Teil der Spenden an das Butterfly Art Project (www.butterflyartproject.org). Dadurch konnte eine große Menge Ton angeschafft werden. Die Spenden wurden mit großer Freude entgegen genommen.

ButterflyArtProject


Großes Frühlingsfrühstück 2019

Geschmackserlebnis der besonderen Art

Wie jedes Jahr fand im Rahmen der Kooperation mit der AOK Aktion „Gesund macht Schule“ passend zum Frühlingsanfang und bei strahlendem Sonnenschein wieder das große Frühlingsfrühstück an der GGS An den Kaulen statt.
Alle Klassen hatten etwas Leckeres vorbereitet.
Auch zahlreiche Eltern steuerten für das lange Büfett wieder Leckereien aus verschiedenen Ländern bei und halfen am Büffet mit.
Nach einer kleinen Begrüßungsrede der Kinder und einem Frühlingslied der Klasse 1b ließen es sich die ersten und zweiten Klassen richtig gut schmecken und anschließend eröffneten die Viertklässler mit dem Frühlingsklassiker "Immer wieder kommt ein neuer Frühling" das Frühstück für die dritten und vierten Klassen.
Die Kinder zeigten sich offen für lustige belegte Brote, gelbgemachte Pizza, herzhafte Muffins und vieles mehr.
Kinder, Eltern und Lehrer waren sich einig, dass das Frühstück auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war!
Ein ganz besonderes Dankeschön geht an alle Eltern und Freunde, die uns dabei unterstützt haben!

IMG_0851


Finissage zur Fotoausstellung „Kinder unserer Welt“

Fotoausstellung von Gretel Eser an der GGS An den Kaulen

Die feierliche Abschlussveranstaltung der Fotoausstellung „Kinder unserer Welt“ am Mittwoch den 20.03.2019 bildete einen sehr kurzweiligen, jedoch eindrucksstarken Einblick in das Schulleben der GGS An den Kaulen. Die reichlich erschienenen und neugierigen Eltern und Kinder erwartete eine sehr schöne und persönlich gestaltete Feier mit dem Verkauf der Bilder im von der Frühlingssonne durchfluteten Foyer der Schule im 1. Stock.

In der Woche vom 11.03.-20.03.2019 ermöglichte das Kollegium, in Zusammenarbeit mit der weitgereisten Fotografin Frau Gretel Eser, seinen Schülerinnen und Schülern einen „Ausflug“ der besonderen Art. Nach dem Prinzip: „Die Kunst kommt zu den Kindern“ wurden für die Schulkinder in dieser Woche 70 Fotografien von Frau Eser in den Fluren und im Foyer der GGS präsentiert.

Auf allen Fotos hat sich Frau Eser mit dem Thema Kindheit auseinander gesetzt und entstanden sind wahrlich schöne, lustige, interessante, nachdenklich machende und traurige Aufnahmen von Kindern aus den verschiedensten Regionen der Erde, u.a. Europa und Grönland, Ägypten, Jemen, Indien, Südafrika, Madagaskar, Myanmar, Vietnam, China, Japan, Peru, Chile, Südsee und Australien. Mit ihren Fotos möchte Frau Eser die großen Unterschiede zeigen, mit denen die Kinder unserer Welt aufwachsen. Jedoch gleichen sich auch alle Kinder in ihrer Unbeschwertheit und Fröhlichkeit, die in den Kinderaugen zum Ausdruck kommt. Diesen Kontrast den Kindern aus Worringen anschaulich zu machen, ist Ziel und Idee dieser Ausstellung gewesen und ist der Schule in bemerkenswerter Art gelungen.

Die Schulkinder zeigten sich begeistert von den Fotos und standen häufig in kleinen Grüppchen davor, diskutierten und redeten wild über ihre Einblicke und Vorstellungen. Häufig waren es die unvermuteten und neugierigen Fragen der Kinder zu den Fotos, die tolle Gelegenheiten boten, um mit- und übereinander ins Gespräch zu kommen.


Besonders schön für die Kinder war der Besuch von Frau Eser im Unterricht. Die Fotografin nahm sich die Zeit, in dieser Woche jede der acht Klassen 1-4 im Unterricht zu besuchen und stand für eine Schulstunde den neugierigen Fragen und Augen der Kinder gegenüber. Gespannt hingen die Kinder an ihren Lippen, als Frau Eser aus eigener Erfahrung berichtete, dass Geister immer nur geradeaus gingen und daher die „Zickzack-Brücken“ in Japan eine besondere Bedeutung haben oder dass in Südostasien häufig eine wohlriechende Paste als Sonnencreme verwendet wird, denn Blässe ist dort Ausdruck des Wohlstandes und dies können sich die Arbeiterinnen unter der sengenden Hitze oft nicht leisten. Die Paste hatte Frau Eser dabei und alle Kinder wollten daran riechen und sie auf ihrer Haut spüren. Diese ganz persönlichen, nett und anschaulich berichteten Erlebnisse von Frau Eser selbst waren es, die für die Kinder sehr einprägsam veranschaulichten, wie vielseitig und schwierig das Aufwachsen der Kinder durch die unterschiedlichen Lebensbedingungen beeinflusst sein kann.

Den Höhepunkt der Fotowoche bildete die feierliche Finissage, diesmal spontan von der Aula ins Foyer verlegt. Gespannt versammelten sich schon frühzeitig einige Eltern und Gäste, die sich ihren Platz an den liebevoll dekorierten Steh- und Buffettischen sichern wollten. Laut Ankündigung sollte nicht nur der Verkauf der Bilder, sondern auch die Würdigung der Arbeiten der Kinder im Mittelpunkt stehen. Die gemütliche Atmosphäre bot einen angemessen Rahmen, um sich offiziell bei Frau Gretel Eser zu bedanken und sie mit der Übergabe eines bunten Blumenstraußes zu erfreuen. Nicht zuletzt freuten sich viele Gäste auf die „Worringer Söck“, die mit einem neu einstudierten Sketch das Thema „Finissage“ auf ihre gewohnt lustige und musikalische Art verarbeiten.

Im Anschluss durchstreiften die Besucher die Flure oder stärkten sich am reichhaltigen Buffet, betrachteten Fotos und die erstellten Arbeiten der Kinder oder ergriffen die Gelegenheit, mit der Künstlerin über ihre Fotos ins Gespräch zu kommen. Wer wollte, konnte die auf Holz geleimten Abzüge direkt von der Wand abnehmen und für 10€ kaufen. Der Erlös kommt dem Förderverein der Schule zugute und wird „gewinnbringend“ für die Bildung der Schülerinnen und Schüler in Worringen eingesetzt werden. Ein besonderer Dank gilt Frau Monika Eser-Gohla, die engagiert und tatkräftig bei der Organisation der Ausstellung geholfen hat.

IMG_b

Prinzenempfang der GGS An den Kaulen
DÄ HUUSMEISTER, UNSRE MANNY!!!
Du bis hück Prinz von uns Pänz!

Am Mittwoch, den 27.02.2019 fand der mit großer Vorfreude und Spannung erwartete Prinzenempfang an der GGS An den Kaulen statt. Für viele wird dies ein einmaliges Erlebnis bleiben, denn wie oft erlebt man als Grundschüler, dass der eigene Hausmeister der Prinz von Worringen ist?

Deshalb ließen es sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrer nicht nehmen, für ihren Prinz Manny I. ein großes und abwechslungsreiches Programm zum Empfang in der Schulaula zu gestalten. Bereits vor Beginn drängten sich viele Eltern und Gäste in die blau-weiß geschmückte Aula der Schule, sodass schnell alle Bänke für Kinder und die Plätze für Gäste besetzt waren.


Traditionell eröffnete Schulleiterin Frau Jung und der wieder bestens gelaunte Olaf Goebbels als Moderator die Sitzung und „unser“ Prinz Manny I. mit seinem Gefolge und seiner Prinzengattin Petra wurden unter großem Applaus auf der Bühne der Aula empfangen. Nach dem gemeinsamen Singen des diesjährigen Prinzenschlagers und einer artistischen Darbietung des Jugendtanzcorps der KG Löstige Junge, ergriff endlich Prinz Manny I. das Mikrofon und richtete das Wort an sein Publikum.
Anschließend war allen klar: Er ist heut er der Prinz für die Pänz!

Mit seiner gleichsam ehrlichen und liebevollen Ansprache an die versammelten Jecken, gewann Prinz Manny I. sofort das Herz der Kinder und des Publikums.
Er sagte, die Lehrer, die ihm im täglichen Leben so viel Arbeit machten, gäben den Kindern zu viele Aufgaben auf. Er hätte früher immer nur die Hälfte gemacht und sei dennoch heute der Prinz von Worringen geworden!

Mit diesem grandiosen Einstand in „seinem Wohnzimmer“, der tollen musikalischen Begleitung während der gesamten Sitzung durch den Musikus Hans-Peter Hemmersbach, ließ sich das Publikum und die begeisterten Kinder schnell von der ausgelassenen Freude des Prinzenpaars und seinem gutgelaunten Gefolge anstecken.

Der erste Programmpunkt bildete einen weiteren frühen Höhepunkt der Sitzung. Die Worringer Söck, die schon über die Grenzen Worringens bekannte Kölsch-AG unter der Leitung von Herrn Klaas, präsentierten ihren diesjährigen Sketch. Nachdem die AG in Hausmeisterkitteln gekleidet bereits auf der diesjährigen KIKA-Sitzung und der 24. Kölner Schülersitzung „
Jecke Tön för jecke Pänz“ erfolgreich aufgetreten war, freuten sich die „Söck“ heute ganz besonders, ihren Sketch vor heimischen Publikum zu präsentieren. Diesmal ging es natürlich um den Huusmeister Manny, den man nicht sucht, sondern nur findet und der ja nun als Prinz wenig Zeit hat und daher durch seinen Stellvertreter Helmut Bährens vortrefflich ersetzt wird. Somit freut sich die GGS und KGS derzeit über zwei Hausmeister. Zum Abschluss der Darbietung schmetterten die Söck ein erneut sehr schön umgeschriebenes Lied für ihren Prinz Manny I. nach dem Motto: „De Haupsaach es et Hätz is joot, im Manny drinne läuft Kölsches Bloot!“

Weiter ging es mit einem munteren Programm und tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler. Die Kinder der Klasse 4a, unter der Leitung der Schulleiterin Frau Jung, sangen das Lied „99 Luftballons“ und die Kinder der Klasse 4b (Frau Keul) erklärten anschaulich mit selbstgemalten Plakaten, warum es auf Kölsch kein Wort für Liebe gibt. Die Kinder der Zebraklasse 1a (Frau Sieben) tanzten zu dem Lied „Hörst du die Regenwürmer husten?“ und die Eulenklasse 1b (Herr Klaas) sangen live das Prinzenlied.

Nicht nur musikalische Stücke erfreuten das Publikum, sondern auch szenisch hervorragend gespielte Theater- und Playbackstücke wurden für den Prinzen zur Aufführung gebracht. Frau Halsband (Klasse 3a) spielte mit ihren Kindern vor, was hinter der Klassentür der GGS passiert und Frau Füser mit ihrer Klasse 3b bat sogar das Prinzenpaar zur „Dingsda-Rate-Show“ auf die Bühne. Begriffe wie Orden, Hausmeister oder „Kölsche Jung“ wurden von den Kindern erklärt und mussten vom Prinzenpaar erraten werden. Dabei entpuppte sich Prinzengattin Petra als die wahre Quiz-Queen im Hause Schüller! Das anschließende Lied „Kölsche Jung“ tanzte der Prinz und seine Gattin ausgelassen mit den Kindern auf der Bühne, was für ein schöner Anblick!
Die Nummer musste direkt zweimal gesungen werden, da sich zu diesem Zeitpunkt die gesamte Sitzungsgesellschaft inklusive Prinz Manny I. in bester „Zugabenstimmung“ befand.

Tolle Musiknummern zeigten auch Herr Maas und Frau Koza mit ihren Klassen 2a und 2b.
Die als Baumeister und in Bademode gekleideten Kinder spielten zu dem Stück „Ohne Dom, ohne Rhing, ohne Sunnesching“ und eine stimmungsvolle Tanznummer zeigten die als „Cowboy und Indianer“ verkleideten Kinder der 2a zum gleichnamigen Stück.

Der heutige Prinzenempfang zeigte ebenfalls deutlich, dass sich der Worringer Karneval keine Nachwuchssorgen machen muss, denn einige sehr talentierten Kinder überzeugten das Publikum mit ihren charmant und witzig vorgeführten Büttenreden. Besonders gut waren Giulia und Elena aus der Klasse 4a, die als Musterschülerinnen bereits zum wiederholtem Male die Lehrer mit lustigen Anekdoten aus dem Schulalltag durch den Kakao zogen. Zum ersten Male kam es zu einer gemeinsamen Aufführung von Schülerinnen der KGS und GGS An den Kaulen als Franziska und Leonie in ihrem Sketch dem Publikum erläuterten, was der Prinz „drunter“ trägt. Bea und Frida, bühnenerprobte Mädchen aus der Klasse 4b, spielten den Sketch „Wer ist wer?“.

Besonders zu erwähnen ist die Darbietung des Chors „Ufo Voice“ der OGTS unter der Leitung von Steffi Schmitz: „Das unaussprechliche Wort –
Supercalifragilisticexpialigetisch“, ein anspruchsvolles Musikstück aus dem Filmmusical Mary Poppins, wurde in einer überzeugenden Vorstellung von den Kindern gesungen.

Gegen Ende der Sitzung freuten sich die geduldigen Schulkinder auf ihre OGTS Betreuerinnen unter der Leitung von Miriam Schmitz mit einer fetzigen Nummer zum Bringsklassiker „Superjeile Zick“. Den Abschluss bildete das Lehrerkollegium mit ein paar gespielten Alltagsszenen rund um den Hausmeister Manny, in dessen Büro es auch außerhalb der Karnevalszeit immer etwas zu lachen gibt.

Prinz Manny I. nutzte daher erneut die Gelegenheit die Bühne zu betreten, um sich in diesem feierlichen Rahmen bei den „guten Geistern der Schule“ offiziell mit einer Ordensverleihung zu bedanken.

Ein rundherum gelungener und fröhlicher Prinzenempfang ging unter dem anhaltenden Applaus des Publikums zu Ende und fand seinen gemütlichen Ausklang im Lehrerzimmer!
Dieses Heimspiel der besonderen Art wird uns als ein rauschendes Fest der Freude mit einer glücklichen Schulgemeinde noch lange in bester Erinnerung bleiben.
Manny I., Alaaf und Priiiiiiinz ...!


GGS_Prinzenempfang_19_12

Pänz für Pänz

Weihnachtsaktion der Worringer KITAs und Grundschulen

Schon zum vierten Mal sammelten die zwei Worringer Grundschulen und die sechs Kindertagesstätten für die Kinder und Jugendlichen, die in diesem Jahr weit weg von zu Hause das Weihnachtsfest feierten oder als Gäste an dieser Tradition teilnahmen. Dabei zeigten vor allem die Kinder, dass das Geben zu einer der wichtigsten Eigenschaften des Weihnachtsfestes gehört, indem sie ihre eigenen Spielsachen verschenkten, um ein anderes Kind glücklich zu machen. Zahlreiche wunderschön verpackte Schuhkartons wurden abgegeben. Die Schulen und KITAs waren überwältigt von der Spendenbereitschaft der Eltern und Kinder! Auf der Weihnachtsfeier des Flüchtlingswohnheims/Hackhauser Weg a
bekam jedes der 45 Kinder und Jugendlichen als Geschenk einen dieser Schuhkartons mit etwas zum Naschen und zum Spielen. Die Freude war riesengroß: Stofftiere wurden liebevoll gekuschelt, Kinderaugen leuchteten und genascht werden durfte natürlich auch! Ein herzliches Dankeschön geht nicht nur an die Eltern und Kinder, sondern auch an die Helfer des „NETZwerks Flüchtlingshilfe Worringen“, die beim Einsammeln, Packen und Verteilen der Schuhkartons geholfen haben!

IMG_0224

Grootbos-Tag
Kennenlernentag Südafrika


Die Grootbos Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, die Natur zu schützen und den Menschen rund um das Grootbos Nature Reserve in Gansbaai und der Region Overberg neue Perspektiven zu bieten. Unsere Schule hat in Zusammenarbeit mit Frau Prof. Dr. Kerstin Heuwinkel, htw saar, vor ca. zweieinhalb Jahren den Kontakt zur Hockeymannschaft in Gansbaai aufgebaut. Anders als in Deutschland erhalten die Kinder in Südafrika im Rahmen der Schulbildung keinen Sportunterricht. Deshalb ist das Sportangebot besonders wichtig für die Kinder. Neben dem Sport lernen die Kinder wichtige Dinge über gesunde Ernährung, die Vermeidung von Gewalt und einen guten Umgang miteinander.

Unsere Grootbos-AG mit Kindern aus dem dritten und vierten Schuljahr pflegt unter der Leitung von Frau Schnitzler den Kontakt und den Austausch. Die Kinder haben bereits Plakate über sich und ihre Umgebung gestaltet und sich auch schon per Skype mit einer Lehrerin ausgetauscht. Sie haben die Besonderheiten der Natur und der Pflanzenwelt in Grootbos kennen gelernt. Gemeinsame Themen wie Freundschaft, Berufswünsche und Freizeit wurden behandelt. Dabei wurden Unterschiede und Gemeinsamkeiten festgestellt.

Am Grootbos-Tag sollten nun alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, die Region, das Land und den Kontinent kennen zu lernen. Frau Heuwinkel zeigte den Klassen einen Film über die Tiere am Western Cape, Südafrika, und über die Grootbos Foundation und gab den Kindern Erläuterungen dazu. Anschließend konnten sich die Kinder die künstlerischen Arbeiten der Kinder aus Worringen und Grootbos anschauen und südafrikanische Tiere aus Draht und Perlen kaufen. Außerdem gab es südafrikanische Spezialitäten zum Probieren. In den Klassen fanden jahrgangsübergreifend Workshops zum Thema Tiere, Essen, Kunst, Spiele etc. in Südafrika statt.

Am Ende des Tages erzählten die Kinder von ihren vielen Eindrücken und zeigten sich gegenseitig die Spiele und Bilder. Viele Kinder wollen im nächsten Schuljahr an der AG teilnehmen.

Danke an alle Eltern und Freunde, die uns beim Grootbos-Tag unterstützt haben!

http://www.grootbosfoundation.org


IMG_2017

Dackl trifft Haydn

Musiker der WDR-Sinfonieorchesters zu Besuch in der GGS An den Kaulen

Jedes Jahr reist der freche Dackl mit Musikern des WDR Kammermusikensembles durch die Schulen in NRW. In lustigen und interessanten Videoausschnitten stellt er den Schülerinnen und Schülern jedes Jahr einen Musiker oder Komponisten vor.
Die Schulbesuche sind so beliebt, dass die Termine ausgelost werden.

In diesem Schuljahr hatten die Kinder der GGS An den Kaulen nun Glück und der Dackl schaute zu einer besonderen Musikstunde vorbei. Er stellte den berühmten Komponisten Joseph Haydn vor. Mit dem hatten sich die Schülerinnen und Schüler bereits in den letzen Wochen im Musikunterricht beschäftigt. Nun konnten sie die Musik live erleben. Die drei Blechbläser des WDR Sinfonieorchesters erklärten ihre Instrumente und wie man damit Musik macht. Gemeinsam mit den Kindern gab es witzige Rhythmusübungen und eine Eigenkreation der deutschen Nationalhymne. Mit „Haydn Haydn über alles“ ging eine spannenden Schulstunde in der Aula der Grundschule zu Ende.

Als besondere Überraschung gab es eine Tüte voller Geschenke und außerdem eine Einladung zum PhilharmonieLunch am 28.06.2018 mit der ganzen Schule!

Wir danken dem WDR für dieses besondere Erlebnis!



IMG_1652 IMG_1653 IMG_1650


Adventsbasar 2017 GGS An den Kaulen stimmt sich auf die Weihnachtszeit ein

Am Freitag, 01.12..2017 klangen aus der Aula die ersten weihnachtlichen Gesänge und es duftete nach Plätzchen, Waffeln und Glühwein. Die Schüler*innen, Lehrer*innen und Betreuer*innen der Gemeinschaftsgrundschule hatten Eltern und Freunde zum Adventsbasar eingeladen. Nach einer festlichen Einstimmung von Frau Topp, dem Ufokids-Chor und der Klasse 4b konnte auf dem Adventsbasar selbst gebastelte Weihnachtsdekoration und viele Leckereien gekauft werden. Jede Klasse hatte gemeinsam mit der OGTS-Gruppe gebastelt. Dazu kamen zahlreiche Spenden von Eltern und Freunden. In den Speiseräumen konnten sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen unterhalten und gemütlich auf das erste Adventswochenende einstimmen. Außerdem verkauften Eltern und Lehrer Waffeln, Glühwein und Kinderpunch unter dem Regendach. Es war ein rundum gelungenes Fest, bei dem nur noch die ersten Schneeflocken fehlten.
Ein besonderer Dank geht an die vielen Eltern, die uns mit vielen Sach- und Kuchenspenden unterstützt haben und mit Ihrer Hilfe zu einem schönen Adventsbasar beigetragen haben. Danke auch an Frau Schmitz und Herr Klaas und an unseren Hausmeister Herr Schüller und den Förderverein für die Organisation des Nachmittages!
Wir wünschen allen Eltern und Freunden eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

IMG_0539


Run4Pänz 2016 Schülerinnen und Schüler der GGS An den Kaulen unterstützen Spendenlauf

Der fünfte Sponsorenlauf „Run4Pänz“ zu Gunsten schwer kranker Kinder im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße erzielte eine Spendesumme von knapp 16.000 Euro. Run4Pänz hat sich in Worringen zu einer festen Institution entwickelt. Zum fünften Mal starteten die Läufer auf dem Gelände der Sportgemeinschaft Köln-Worringen unter optimalen Bedingungen zu dem Sponsorenlauf. Das Organisationsteam um Gabriel Bayrakcioglu kann zu Recht stolz darauf sein, was aus den Anfängen geworden ist. Am 8. Oktober um 14.30 Uhr starteten 150 Kinder zum Kids-Lauf. Unterstützt von den Fördervereinen der Grundschulen und Kindergärten und angefeuert von den Eltern zeigten sie ihre beeindruckenden, läuferischen Fähigkeiten. Zum Dank bekamen alle Kinder eine Medaille und einen Weckmann. Unterstützt wurde der Lauf von der Firma INEOS und der Bäckerei Schüler.

IMG_9864


Sportliches Wochenende der GGS An den Kaulen

Bundesjugendspiele - GoRunForFun und Sponsorenlauf an einem Wochenende

Die Schülerinnen und Schüler der GGS An den Kaulen wollten in diesem Schuljahr sehr sportlich sein. Neben den Bundesjugendspielen fand in diesem Schuljahr auch wieder ein Sponsorenlauf statt. Bei trockenem Wetter und leichten Sonnenstrahlen ging es am Freitag, 10.06 und am Samstag, 11.06 auf den Sportplatz am Erdweg. Zuerst nahm die ganze Schule am GoRunForFun, der INEOS teil (siehe unten). Am Samstag folgten dann zuerst die Bundesjugendspiele. Beim Weitsprung, 50m-Lauf und beim Weitwerfen holte jeder Schüler wieder einmal alles aus sich heraus. Im Anschluss fand dann noch ein Sponsorenlauf statt. Mit insgesamt fast 400 gelaufenen Kilometern und einem Erlös von 2000€ konnten alle zufrieden sein. Zur Belohnung gab es ein Eis für jeden Teilnehmer. Danke auch an den Förderverein, der mit Kaffee und Hotdogs für das leibliche Wohl der vielen Zuschauer sorgte! Der Erlös des Sponsorenlaufs soll dem Förderverein zugute kommen, da er die Schule vielfältig unterstützt. Außerdem sollen für den Weihnachtsbaum in der Schule viele Worringer Sterne gekauft und so Familien in Worringen unterstützt werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Helfer, die zu einem gelungenen Tag beigetragen haben und an Herrn Borchers für die schönen Bilder!
IMG_8465

GoRun4Fun
Laufinitiative der INEOS


INEOS hat 2013 in Großbritannien eine Laufinitiative namens GO Run For Fun (GRFF) ins Leben gerufen, um den Spirit der Olympischen Sommerspiele in London 2012 weiterzutragen. Go Run For Fun ist eine gemeinnützige Initiative, die 5-12-Jährige zum Laufen bringt. Sie will Kinder und Jugendliche inspirieren, mit Laufaktionen auf kurzer Strecke beweglicher zu sein – und das mit viel Spaß und Freude! Schon zum dritten Mal nahmen die Schülerinnen und Schüler der GGS An den Kaulen an der Aktion teil. Nach einem musikalisch begleiteten Aufwärmprogramm liefen alle Kinder gemeinsam mit Lehrern und Sponsoren. Sie wurden alle mit einem T-Shirt und einer Brotdose belohnt!
Sehen Sie hier einige Eindrücke:
http://www.ineoskoeln.de/de/go-run-for-fun
IMG_7534


Ein Salto unterm Weihnachtsbaum!

Kölner Spielzirkus begeistert mit seinem Mitmachtheaterstück

Am 22.12.2015 war es soweit: Der Kölner Spielzirkus kam mit den Schauspielern Janet Kretschmer und Alex Greiner in die Schule und stimmte die Schülerinnen und Schüler der GGS auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Elf Kinder aus den dritten und vierten Schuljahren durften das Stück aktiv mitgestalten. Dabei wurden sie von der Klassenlehrerin der 4b, Frau Füser unterstützt, die sogar am Schluss eine eigene kleine Rolle übernahm. Alle Schülerinnen und Schüler waren schnell mit dabei, als es darum ging, der Zirkusartistin Luisa nicht zu verraten, dass ihre Zirkusfreunde ein tolles Weihnachtsfest für sie organisierten. Nach der einstündigen Vorstellung waren sowohl die Mitmachkinder, als auch die Zuschauer der Meinung, dass es ein sehr gelungenes Weihnachtsstück gewesen war.

IMG_5997


DANKE IKEA
Möbelhaus spendet Möbel für die Willkommensklasse

Die Willkommensklasse darf sich über eine besonders großzügige Spende des berühmten schwedischen Möbelhauses freuen. Unser Klassenraum konnte dadurch im Oktober komplett neu eingerichtet werden.
Ikea spendete mehrere große Regale sowie Sofa, Tisch, Schubladenschrank, Pflanzen, Boxen und sonstige nützliche Materialien, mit denen wir nun genug Stauraum haben und eine gemütliche Ecke einrichten können.
Sogar der Transporter wurde von Ikea zur Verfügung gestellt. Beim Ausladen und Aufbau der Möbel haben ein paar fleißige Eltern aus der Willkommensklasse mit angepackt, sodass die Klassen mit vereinten Kräften in wenigen Tagen neu eingerichtet war.
Ganz fertig ist der Raum allerdings erst, wenn in den Weihnachtsferien die Wände gestrichen werden.
Wir freuen uns riesig über diese großartige Unterstützung und sagen:


Danke, IKEA!

IMG_0221

Woche(n) des Lesens

Lesezeit an der GGS An den Kaulen

Im Rahmen des Welttag des Buches am 24.04.2015 hatte die GGS An den Kaulen zwei Wochen unter das Motto „Woche(n) des Lesens“ gestellt. Jede Klasse beschäftigte sich entweder intensiv mit einem Buch oder mit dem Thema „Wie entsteht ein Buch“ oder „Wir gestalten unsere eigene Zeitung“. Auch im offenen Ganztag wurden Workshops zum Thema angeboten. Die Referendarin Frau Spinrath organisierte eine Vorlesezeit, in der die Kinder in verschiedenen Klassen sich einfach mal aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen lassen durften. Besonders spannend daran war, dass erst kurz vorher bekannt gegeben wurde, welcher Lehrer welches Buch vorliest. Die vierten Klassen besuchten den Buchladen in Dormagen und bekamen dort das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“ geschenkt und durften in der Kinderbuchabteilung schmökern. Ein besonderes Highlight der Lesewochen war der Besuch des Schriftstellers Armin Pongs. Er hat bereits drei Bücher zu den Abenteuern des Krokodils geschrieben und las den Kinder anschaulich und spannend daraus vor. Die Viertklässler konnten anschließend sogar noch an einem Schreibworkshop teilnehmen.

IMG_4763



Walk this way


Fotoworkshop mit Gaby Kreutzer

Dass Handys und Ipads nicht nur zum Schreiben von Nachrichten und schauen von Youtube Videos sinnvoll sind, zeigte die Künstlerin Gaby Kreutzer den Kindern der Klasse 4a. Einen Vormittag lang fotografierten die jungen Talente alles was es in und um die Schule herum zum Thema „Laufen, Füße, Schuhe, etc.“ zu finden gab. Dabei zeigte sich, dass die Kinder oft einen sehr genauen Blick auf Details haben und die Tricks der Künstlerin schnell anwenden konnten. Aus den entstandenen 450 Fotos wählten die Schülerinnen und Schüler ihre besten Werke aus, die nun in der Schule ausgestellt werden.

Ausstellung6

Bärenbude-Klassenzauber uns singende Grundschüler
GGS An den Kaulen auf musikalischen Wegen

Die Gemeinschaftsgrundschule An den Kaulen in Worringen hat zum Jahresende einige Projekte zum Thema Musik mit den Kindern durchgeführt.

Dazu gehörten die Aufnahme eines Weihnachtskonzerts im Funkhaus, ein Besuch der Bärenbude und die Aufnahme einer CD, die bei einem Minimusiker-Konzert in der Aula präsentiert wird. Am Dienstag, 02.12.2014 war der WDR mit seinem Programm „Bärenbude-Klassenzauber“ zu Gast in der Schule. Seit 8 Jahren gibt es dieses Angebot, bei dem ein Team des WDR rund um den Musiker Erwin Grosche und die beiden Bären Johannes und Stachel die Kinder besucht und mit ihnen ein Mitmachkonzert veranstaltet. Im Vorfeld hatten die Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1 und 2 sowie einige Gruppen mit Vorschulkindern gemeinsam einiges zum Thema erarbeitet. Sie lernten ein altes Radio mit Antenne kennen, spielten Geräusche-Memory und vieles mehr.

Beim Mitmachkonzert waren dann die Klassen 1 und 2 der GGS und alle Vorschulkinder der Worringer Kindergärten dabei. Erwin Grosche begrüßte die Kinder mit einem Lied und zauberte dann die Bären Johannes und Stachel aus dem Radio auf die Bühne. Die Bären erzählten lustige Geschichten übers Verkleiden, das Fliegen mit einem Heißluftballon und vielem mehr. Außerdem gab es immer wieder Lieder im Programm, bei denen die Kinder mitsingen und mitmachen konnten. Die Kinder hatten sichtlich Spaß bei dem Konzert.

Die Klassen 3 und 4 hatten ebenfalls in den letzten Wochen als Schwerpunkt Musik und Medienerziehung im Unterricht und besuchten den WDR. Dort erhielten sie eine Führung, durften hinter die Kulissen schauen und sich sogar als Nachrichtensprecher erproben. Die vierten Klassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Werbung und stellten selbst einen Werbespot her.

Frau Apel hat im Rahmen des Schulprojekts mit ihrer Klasse ein rumänisches Weihnachtslied einstudiert. Gemeinsam mit weiteren Kölner Schulen haben die Kinder im WDR-Funkhaus ein Konzert mit Weihnachtsliedern aus aller Welt aufgenommen, das am 2. Weihnachtstag im WDR gesendet wird.

Ein weiterer Höhepunkt war am Freitag, 05.12.2014 ein „Minimusiker-Konzert“, auf dem die aufgenommene CD präsentiert wurde und alle Klassen ihr einstudiertes Lied noch einmal vorsangen. Besonderes Highlight war das gemeinsame Singen des Schulliedes. Anschließend gab es Kaffee, Waffeln und Kuchen und einen kleinen Adventsbasar.

Das Team der GGS bedankt sich bei allen Eltern und Freunden, die uns bei den verschiedenen Aktionen tatkräftig unterstützt haben!


IMG_2845

Singend nach den Sternen greifen
Kinder spielen CD für ihre Schule ein

Aus vollem Hals singen die I-Dötzchen der Klasse 1a von der Gemeinschaftsgrundschule An den Kaulen den Refrain des Kinderliedes „Lasst uns Sternefänger sein“. Dabei greifen sie nach imaginären Sternen in der Luft. Erst wenige Wochen sind sie jetzt Schulkinder, und schon haben sie ihren ersten großen Auftritt. In der Aula spielen die Sechsjährigen den Weihnachtssong für die Aufnahme einer schuleigenen CD ein. Minimusiker heißt das Projekt, das Torsten Meyer-Eppler vor gut fünf Jahren erdacht hat, mittlerweile läuft es in acht deutschen Städten. „Wir gehen in die Schulen und singen mit den Kindern deren Wunschlieder ein. In einem professionellen Tonstudio lassen wir sie abmischen und auf eine CD pressen“, erklärt der Musiker. In der Worringer Grundschule hat er wie üblich einen Techniker dabei, der die Aufnahmen steuert. Ansonsten braucht er nur zwei Mikrofone, einen Laptop und seine Gitarre. Die Lieder geben ihm die Lehrer vor. Doch nicht immer sind die Noten und Texte vollständig vorhanden. Die Schüler der vierten Klasse etwa haben sich von den Höhnern „Hey Kölle, do bes e Jeföhl“ ausgesucht, doch die eingübte Playback CD stimmt nicht mit den Noten überein. Also muss Torsten Meyer- Eppler improvisieren, und das fällt dem Wahlkölner angesichts des kölschen Textes nicht ganz leicht. Wenn er der Klasse eine Passage vorsingt, rutscht er immer wieder ins Holländische ab. „Ich habe in den Niederlanden studiert, und Kölsch hört sich für mich immer ein bisschen wie Holländisch an“, entschuldigt sich der Musiker. Trotzdem bekommen die Schüler schließlich eine kölsche Version des Stückes hin. Dabei haben sie nur drei Wochen dafür geübt. „Den Refrain kannte ich schon, deshalb war es nicht so schwer“, sagt Joel. Der Neunjährige verriet zudem, dass er zu Hause am liebsten unter der Dusche singt. Wo seine Lehrerin Katrin Jung am liebsten singt, das verriet sie nicht. Dafür erklärte sie aber, wie sie auf die Idee für das Projekt einer Schul-CD gekommen ist. „Ich habe von einem befreundeten Lehrer von den Minimusikern gehört und sofort gedacht, dass ist eine tolle Sache“, erläutert die Pädagogin. Jung hat auch das Schullied der GGS getextet. Eine Abwandlung des seit der Fußballweltmeisterschaft bekannten Stücks „Ein Hoch auf uns“. In der Schulversion heißt es nun im Refrain: „Ein Hoch auf uns / Auf unsre Schule / Wir sind ein Team / Und wir sind stark.“ Die Aufnahme dieses Liedes war denn auch der Höhepunkt beim Besuch der Minimusiker. Alle 170 Schüler im Alter von sechs bis zehn Jahren stimmten das Stück in der Aula an, begleitet von Meyer-Eppler auf der Gitarre. Nun müssen die neuen Musik- Stars noch rund zwei Wochen warten, dann kommt die professionell produzierte CD in der Schule an. Ein Exemplar gibt es für die Schule kostenfrei. Auch der Besuch von Meyer-Eppler und seinem Team ist kostenlos. Wer allerdings seine eigene CD haben will, muss sie für zwölf Euro das Stück bestellen. Joel bekommt auf jeden Fall seine eigene. Denn welcher Grundschüler kann schon mit einer professionellen Musikaufnahme auf CD aufwarten.

Nähere Informationen unter
www.minimusiker.de

Artikel von Alexander Figge, erschienen im Kölner Stadtanzeiger vom 25.11.2014

GGS_An_den_Kaulen-2


GGS An den Kaulen ruft – Ford kommt
Ford Mitarbeiter unterstützen das Schulhofprojekt der GGS An den Kaulen

Die beiden Worringer Grundschulen arbeiten seit vielen Jahren daran, ihre beiden Schulhöfe und Pausenbereiche für Schülerinnen und Schüler attraktiv zu gestalten. Nach vielen Aktionen mit engagierten Eltern, die vor allem die Bewegungsfreude fördern sollten nun die beiden Bereiche unter dem Regendach neu gestaltet werden. Jede Schule suchte nach Sitzmöglichkeiten für die Kinder, so dass auch ein Ruhebereich entstehen sollte. Die GGS plante seit eineinhalb Jahren die Gestaltung und Finanzierung ihres Bereiches. Beim Sponsorenlauf, durch Mittel bei LIC (Leben in Chorweiler e.V.) und durch Mithilfe des Fördervereins der Schule konnte nun endlich Sitzbänke aus Gabionen angeschafft und aufgebaut werden. Allerdings stand die Schule jetzt vor einem Problem: Wer sollte das Fundament für die beiden Tische gießen, die Gabionen aufbauen und mit Steinen befüllen? Dafür wurden handwerkliche Talente und Arbeitskräfte gebraucht, die nicht auch noch bezahlt werden konnten. Die Schulpflegschaftsvorsitzende Kaja Winter hatte ganz spontan die Idee, die Firma Ford um Hilfe zu bitten. Die Fima Ford engagiert sich seit vielen Jahren mit ihrem „Community Involvement Programm“. Ford stellt unentgeltlich das Know-How und die Arbeitskraft seiner Beschäftigten für die Realisierung von Projekten zur Verfügung und übernimmt damit ganz bewusst Verantwortung auch außerhalb des automobilen Kerngeschäfts. Die Ford Beschäftigten engagieren sich in vielfältigen sozialen, kulturellen und ökologischen Projekten und werden dafür bis zu 16 Arbeitsstunden oder zwei Arbeitstage pro Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen beruflichen Tätigkeit freigestellt. Als Nachbar der Schule und Arbeitgeber für viele Eltern war es für Ford und die sechs Mitarbeiter aus dem CD-Car Programmeinkauf (CD-Car= Mondeo, S-Max, Galaxy) selbstverständlich die Schule bei ihrem Projekt zu unterstützen. Am Mittwoch, 28.05.2014 rückte die Truppe an und machte sich direkt ans Werk. Nach einem anstrengenden Arbeitstag, der von den Schülerinnen und Schülern mit Spannung verfolgt wurde, sind die Gabionen nun aufgestellt und die Fundamente gegossen. Die restlichen kleineren Arbeiten können nun von den Eltern erledigt werden. Frau Topp (Schulleiterin der GGS An den Kaulen) und Kathrin Jung (Lehrerin und Leiterin der Schulhofgruppe) sowie die Schülerinnen und Schüler der GGS bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung und das Engagement der Firma Ford!



IMG_0591



Grundschulkinder entdecken die Naturwissenschaften
Köln, 28. November 2013 Unter dem Motto „Fünf Jahre ‚TuWaS!‘ trafen sich heute insgesamt 160 Gäste aus Wirtschaft, Schulverwaltung und Institutionen, die sich der MINT-Förderung verschrieben haben, sowie Vertreterinnen und Vertreter der aktiven wie auch von interessierten Schulen in der IHK Köln. Schulen, die bereits an TuWaS! teilnehmen, erhielten gestern zudem ein TuWaS-Schild, das sie als ‚TuWaS!‘-Schule erkennbar macht. Das Chemieunternehmen INEOS Köln GmbH ist von dem Konzept überzeugt und fördert die naturwissenschaftliche Bildung mit dem TuWaS!-Projekt von Beginn an: „Als international tätiges und regional verwurzeltes Unternehmen übernimmt INEOS in Köln seit vielen Jahren Verantwortung für die Bildung von Kindern. Seit 2008 ist die Zahl der von INEOS in Köln unterstützten Schulen auf 23 angestiegen. Das freut uns sehr, und wir sind jedes Mal begeistert, mit wie viel Freude und Begeisterung Kinder sich mit naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinandersetzen“, erklärt Dr. Patrick Giefers, Geschäftsführer INEOS Köln GmbH. Aus Sicht der Schulen eröffnet das Projekt wertvolle neue Unterrichtsmöglichkeiten: „TuWaS! begeistert die Lehrkräfte und Kinder gleichermaßen“, berichtet Kathrin Jung, Sachunterrichtslehrerin der Kölner GGS An den Kaulen. „Mit den Experimentiereinheiten werden Naturwissenschaften und Technik im Sachunterricht wirklich anschaulich und interessant.
Ausschnitt aus der Pressemeldung der IHK

DSC_6486


Schulhofaktion zur Vorweihnachtszeit
WDR Fernsehgärtner Rüdiger Ramme unterstützt die beiden Grundschulen


Am Samstag, 23.11.2013 war es wie jedes Jahr wieder soweit: Die jährliche Herbstaktion der beiden Worringer Grundschulen startete. Eltern und Kinder sowie Lehrer waren gekommmen, um die gemeinsamen Schulhöfe vom Laub zu befreien, die Eingangsbereiche wieder auf Vordermann zu bringen und den Schulgarten zu Verschönern. Engagierte Väter nahmen sich in diesem Jahr den Brunnen im Schulgarten vor und erneuerten die Mauer und das Pflaster. Ganz spezielle Unterstützung erhielten die beiden Schulen in diesem Jahr von WDR Fernsehgärtner Rüdiger Ramme. Er erneuerte die Erde in den Pflanzenkübeln und stellte aus seiner Gärtnerei allerlei Nutz- und Zierpflanzen zur Verfügung. Während er gemeinsam mit Eltern und Kindern die Kübel neu bepflanzte, beantwortete er die zahlreichen Fragen und gab nützliche Tipps, damit die Pflanzen auch längerfristig den Schulgarten bereichern können! Zum Abschluss schenkte er den Schulen eine weihnachtliches Tannenbäumchen, das die Kinder noch schmücken durften. Wir bedanken uns bei allen Helfern, die zu einer erfolgreichen Schulhofaktion beigetragen haben und für die zahlreichen Getränke und Verpflegungsspenden!

Besonderen Dank an

  • Familie Mohr, die spontan noch Pflastersteine zur Verfügung stellte!
  • Frau Jungnickel für die TV-Präsenz!
  • Frau Behrendt für die Bewerbung bei der WDR Gartenzeit!


Einen Bericht zur Schulhofaktion gibt es in der WDR Lokalzeit
am Dienstag, 26.11.2013!




Für mehr Fotos, auf das Bild klicken!

IMG_1882


Schlechtes Essen gibt es nicht“
Grundschüler der GGS An den Kaulen begaben sich auf eine „Geschmacksreise!


Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, aber Geschmack kann man entwickeln. Dazu braucht es aber alle fünf Sinne. Das ist spätestens seit dieser Woche auch den 180 Schülern und Schülerinnen der GGS An den Kaulen in Köln Worringen klar. Sie haben sich -im Rahmen ihrer Projektwoche- auf eine reichlich bewegte und ungewöhnliche Geschmackskreise begeben. Mit tatkräftiger Unterstützung des Malteser Teams aus Köln haben sie Geschmacks- und Geruchsproben studiert, gefühlt, gerochen, getastet, erfahren woher die Lebensmittel eigentlich herkommen und auch den Weg des Essens in unserem Körper betrachtet und im Sportunterricht anschaulich nachvollzogen.

Begleitet wurden die Eltern und Lehrerinnen durch die Patenärztin Frau Dr. Sottong, die im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland, die Schule beim Projekt „Gesund macht Schule“ unterstützt. Bei einem anschaulichen Elternabend zeigte sie, dass eine gute und ausgewogene Ernährung vor allem mit Genuss und dem Mut verschiedene Dinge zu probieren zu tun hat.

Zum Abschluss der Woche konnten Eltern und Freunde der Schule in jeder Klasse die Arbeitsergebnisse der verschieden Projekte betrachten und bewundern. Außerdem konnten sie einiges ausprobieren und selbst hergestellten Kakao, Waffeln, Fruchtjoghurt, Orangensaft und weitere Köstlichkeiten testen. Nicht nur die Kinder sondern auch die Erwachsenen ließen sich dabei auf so manch neue Sinnes- und Geschmackserfahrung ein!

Ein besonderes Dankeschön an alle Eltern, die durch Ihre Unterstützung den Sinnesparcours und Unterrichtsgänge begleitet sowie Leckereien zur Verfügung gestellt haben!

Für mehr Fotos, auf das Bild klicken!

DSCN4617




Ein Astronaut zu Besuch

Im Rahmen des Internationalen Astronauten Gipfels, der in diesem Jahr in Köln stattfand, konnten sich die Schulen bewerben, um den Besuch eines „echten Astronauten“ zu gewinnen. Dank engagierter Eltern und Lehrer gelang es den Schülerinnen und Schülern einen polnischen Astronauten an ihre Schule einzuladen. Die Kinder freuten sich schon im Vorfeld. Sie schrieben Astronautengeschichten, zeichneten ihre Wunschraketen und überlegten sich Fragen.
Am 03.12.2013 war es dann soweit. Der Astronaut Miroslaw Hermaszewski kam mit einem Dolmetscher zu Besuch. Er zeigte den Kindern und Lehrern Bilder von seinem siebentägigen Weltraumaufenthalt im Jahr 1978. Er erzählte auch, dass er schon als Kind davon geträumt hatte, eines Tages ins All zu fliegen. Er bestärkte die jungen Zuhörer darin, ihre Träume zu verwirklichen und dafür hart zu arbeiten. Zum Abschluss sagte er, dass er sich sicher sein, den einen oder anderen Schüler der Schule eines Tages als Astronaut im All zu sehen.


DSC_0104
Weitere Bilder zum Astronautenbesuch finden Sie im Bereich Fotos!